FAST, PRECISE, RELIABLE

Platinen Plotten
27. März 2017

Hin und wieder brauche ich eine Platine, um meinen Machwerken leben einzuhauchen. Mit diesem Projekt ist es möglich einfache Platinen mit dem 3D Drucker herzustellen.

 

Man benötigt nur 2 gedruckte Teile, eine 3mm linear Führungsstange aus einem alten CD Laufwerk und 2 kleine Federn oder einen Küchengummi. Als erstes wird die Stange vorne angespitzt. Am besten geht das mit einer Flex oder einem Dremel.

Anschließend wird das längere Druckteil auf 3mm ausgebohrt. Das Loch muss groß genug sein, dass die Stange leicht hindurchgleitet, jedoch kein Spiel hat.

Zuletzt wird die Stange mit dem stumpfen Ende in das kleinere Druckteil gesteckt und ggf. mit einer kleinen M3 Schraube fixiert.

So sollte der Nadelhalter am ende aussehen.

Eingebaut werden kann er einfach in die Halterung für das Hotend.

Um den Gcode für den Plot vorgang zu generieren habe ich Flatcam benutzt.

 

Vorbereitend wird mit zB. einem Edding die Kupferseite der Platine bemalt. Die Farbe wird später beim Ätzen die Kupferschicht schützen. Mit der Nadel wird an den Leiterbahnen entlang gekratzt, sodass diese beim Ätzen freigelegt werden.

Mit dieser Methode lassen sich schnell und einfach Platinen Fertigen, ohne dass viel Handarbeit nötig wird, jedoch lassen sich so keine besonders dünnen Leiterbahnen freilegen.

 

Zurück